Delegationsreisen

Delegationsreisen bieten deutschen Unternehmen die Möglichkeit, ihren Zielmarkt kennenzulernen und erste Geschäftskontakte zu knüpfen.

© Getty Images/Ivanko_Brnjakovic

Vor Ort führt die AHK Serbien Briefings, Informationsveranstaltungen und Netzwerkveranstaltungen durch. Bei Betriebsbesichtigungen lernen Sie aus nächster Nähe Produktionsbedingungen und Arbeitsabläufe kennen.

Projekte:

Exportinitiative Energie

Die Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer (AHK Serbien) hat sich seit einigen Jahren auf das Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz spezialisiert und führt im Rahmen der "Mittelstand Global - Exportinitiative Energie" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) verschiedene Projekte in Serbien und Deutschland durch.

Mehr Informationen zur Exportinitiative Energie finden sie HIER.

BMWi-Martkerschließung

Die AHK Serbien nimmt schon seit Jahren am Markterschließungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) teil.

Das Markterschließungsprogramm (MEP) fördert projektbezogene Maßnahmen für mittelständische Unternehmen vor allem in traditionellen Branchen- und Industriezweigen (z.B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie oder in der Chemie- und Elektroindustrie), Selbständige und fachbezogene freie Berufe sowie wirtschaftsnahe Dienstleister.

Die Angebote fokussieren sich auf weltweite Zukunftsthemen und Megatrends mit steigenden Geschäftspotenzialen. Auch Themen und Länder, die erhöhte Marktchancen für Handwerks- und Dienstleistungsfirmen bieten, bilden einen Schwerpunkt. Die Angebote des MEP sind in Module gegliedert, zu welchen sie Informationen HIER finden können.

Bayern - Fit for Partnership

In Zusammenarbeit mit Bayern International organisiert die AHK Serbien regelmäßig im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums branchenfokussierte Unternehmerreisen, welche bei der schnellen Erkundung Ihrer Zielmärkte mit Firmenbesuchen vor Ort, Briefing durch die AHK sowie Unternehmerkontaktgesprächen, helfen sollen.

Die Delegationsreisen unter Leitung der Spitze des Bayerischen Wirtschaftsministeriums öffnen für Unternehmen Türen, die sonst verschlossen bleiben. Knüpfen Sie wichtige Kontakte für Ihr Exportgeschäft und nutzen Sie die Chance, die Ihnen die politische Begleitung in Ihrem Zielmarkt bringt.

Die Vorteile von "Bayern – Fit for Partnership"

  • Vermittelt in branchenspezifischen Weiterbildungsveranstaltungen internationalen Fach- und Führungskräften Lösungsansätze für technische Problemstellungen
  • Bietet Möglichkeiten für bayerische Unternehmen zur Herstellung von direkten Kontakten mit internationalen Entscheidern
  • Schafft eine ausgezeichnete Ausgangsbasis für die Erschließung Ihrer Zielmärkte

So profitieren bayerische Unternehmen

  • Plattform für zielgenaue Kontaktvermittlung zu ausländischen Entscheidungsträgern
  • Programm kann von Ihnen mitgestaltet werden
  • Organisation durch Bayern International
  • Kosten werden überwiegend vom Freistaat Bayern getragen
  • Die Veranstaltung findet in Bayern statt

So profitieren internationale Teilnehmer

  • Am Bedarf orientiertes und praxisnahes Weiterbildungsangebot
  • Einladung durch neutralen und staatlichen Partner nach Bayern
  • Optimale Gruppenstruktur der Delegation von maximal 20 Teilnehmern
  • Kosten werden überwiegend vom Freistaat Bayern getragen  

Rückblick:

21.05.2019 - Fachkonferenz zum Thema "Energieeffizienz in Gebäuden", Crowne Plaza Hotel Belgrad