27.6.2016 – Ordentliche Mitgliederversammlung

Am Montag, den 27.Juni im Hotel Holiday Inn, wurde die regelmäßige Mitgliederversammlung der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung (DSW) abgehalten, wobei die wichtigsten Punkte der Tagesordung, die Verabschiedung des Jahresabschlusses für das Jahr 2015, sowie die Liquidation der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung, waren. Dr. Ronald Seeliger, Präsident des Vorstandes der DSW, begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für deren bisherigen Engagement innerhalb der Vereinigung. Herr Martin Knapp stellte den Finanzbericht für das letzte Jahr vor, der von allen einstimmig eingenommen wurde. Danach wurde die Entscheidung über die Liquidation der DSW getroffen, da neue Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer gegründet wurde. Nach der Mitgliederversammlung folgte ein informelles Treffen mit Erfrischungen, bei dem sich die anwesenden Mitglieder mit DSW-Delegierten unterhalten haben.

18.06.2015 Ordentliche Mitgliederversammlung

Die Deutsch-Serbische Wirtschaftsvereinigung (DSW) hat am Donnerstag, den 18.Juni im Hotel IN, die regelmässige Mitgliederversammlung zur Verabschiedung des Jahresabschlusses. Dr. Ronald Seeliger, Präsident der DSW und Geschäftsführer des Unternehmens "Hemofarm", begrüsste alle Anwesenden und bedankte sich für deren Engagement. Er wies auch darauf hin, dass Ideen von Mitglidern wilkommen sind und dass die Vereinigung sich bemüht, diese auch umzusetzen. Verabschiedet wurde auch das Protokoll der letztjährigen Mitgliederversammlung. Das Wort übernahm der Finanzdirektor der Vereinigung Christian Braunig, Partner der Consultingfirma "Confida Consulting", der den Jahresabschluss für das Jahr 2014 vorstellte. 

Dr. Ronald Seeliger bedankte sich bei allen Mitarbeitern des DSW und AHK für die Mühe und Arbeit und lud alle Anwesenden zu Kaffee und Kuchen ein.

26.3.2014.: Ordentliche Mitgliederversammlung

Die Deutsch-Serbische Wirtschaftsvereinigung hat am 26. März die jährliche Mitgliederversammlung abgehalten, wobei der wichtigste Punkt der Tagesordung die Wiederwahl des Vorstandes war. Dr. Ronald Seeliger, Geschäftsführer von Hemofarm a.d., stellte fest, dass sich alle Mitglieder des Vorstandes, auf Grund der bisherigen Erfolge und den positiven Leistungen, zur Wiederwahl stellen. Weiterhin äußerste Dr. Seeliger seine große Motivation sich in den nächsten zwei Jahren für die Vereinigung einzusetzen und sie zu fördern. Er betonte, dass die DSW in den vergangenen zwei Jahren ihr Profil verdeutlicht hat, und gleichzeitig, bedeutend ihre Aktivitäten erweitert hat.

Die Vereinigung hat die Anzahl der Mitglieder eindeutig erhöht, auf über 260 Mitglieder, eine relgelmäßige HR Gruppe gebildet und neue Veranstaltungsformate ins Leben gerufen, wie zum Beispiel Speed Business Meeting, Afterwork und German-Serbian Career Fair.

Die neuen Mitglieder des DSW-Vorstandes, die im zweijährigen Mandat die Vereinigung führen werden, sind: Dr. Ronald Seeliger („Hemofarm-Stada“), Martin Knapp, Direktor der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung in Serbien, Christian Braunig („Confida Consulting“), Nikola Ivošević („Rehau“), David Piegazki („Pewo Energietechnik“), Bojan Predojević ("Profine"), Tihomir Rajlić ("Siemens"), Rolf-Jurgen Seyerle ("Star Import" /Mercedes), Thomas Urban ("Dr. Oetker") und Nenad Vučinić ("TeleSign Mobile").

03.12.2013: Außerordentliche Mitgliederversammlung der DSW

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Ende des Jahres 2013 bestätigten die Mitglieder der DSW Herrn Martin Knapp, Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Serbien, als Geschäftsführenden Direktor der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung. Herr Knapp berichtete zudem über die Pläne zur Gründung der bilateralen Deutsch-Serbischen Wirtschaftskammer in Serbien, was auf große Zustimmung bei den anwesenden Mitgliedern traf. Herr Knapp bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und lud die Mitglieder zu einer Erfrischung ein.

27.03.2013: DSW Mitgliederversammlung

Die erste Mitgliederversammlung mit dem im letzten Jahr gewählten Verwaltungsrat fand am 27. März 2013 im Holiday Inn statt.

Der Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Serbien und gleichzeitig geschäftsführender Direktor der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung, Michael Schmidt, legte vor den anwesenden Vertretern der Mitgliedsunternehmen den Aktivitäten- und Finanzbericht der DSW zum vergangenen Jahr ab. Zudem wurden Neuerungen im Verwaltungsrat bekanntgegeben. So trat Jacek Mazurkiewicz aus beruflichen Gründen von seinem Amt des Direktors im Verwaltungsrat zurück. Der Verwaltungsrat ernannte Herrn Dr. Ronald Seeliger, neuer Geschäftsführer bei Hemofarm, zum Direktor mit dem Zuständigkeitsbereich für Gesundheitswirtschaft und gleichzeitig zum Präsidenten der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung.

Eine weitere Neuerung betrifft die Einführung einer Premiummitgliedschaft und einer neuen Regelung zur Mitgliedsbeiträgshöhe. Ab 2014 soll für Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, Verbänden, IHKs und Clustern ein Mitgliedsbeitrag in Höhe von 500 € erhoben werden. Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern wird ein Mitgliedsbeitrag in Höhe von 700 € erhoben. Eine Premium Mitgliedschaft unterliegt bestimmten Bedingungen und wird individuell mit den interessierten Unternehmen verhandelt.

Nach einem Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen der DSW wurden die Mitglieder zum Members Dinner im Anschluss an die Mitgliederversammlung eingeladen.

22.03.2012: Ordentliche Mitgliederversammlung

Auf der Ordentlichen Mitgliederversammlung am 22. März 2012, welche nur wenige Wochen nach der Mitgliederversammlung im Dezember 2011 stattfand, wurden wichtige Entscheidungen und Wegweiser für die zukünftige Arbeit des bilateralen Wirtschaftsverbandes getroffen.

Auf Grund der Gesetzesänderung über wirtschaftliche Vereinigungen in Serbien, wurde der neue Name der Vereinigung zur Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung, kurz DSW, verabschiedet. Die neue Bezeichnung soll die Absicht der Vereinigung darstellen, sich intensiver der bilateralen Zusammenarbeit zu widmen, bzw. die Einbindung serbischer Unternehmen, welche mit der deutschen Wirtschaft in Verbindung stehen, innerhalb der Vereinigung zu intensivieren.

Die anwesenden Vertreter der Mitgliedsunternehmen wählten außerdem einen neuen Verwaltungsrat (Board of Directors), welcher lt. neuem Statut nunmehr neun Direktoren umfasst, die für ihre jeweiligen Branchen in Zuständigkeit treten. 

Die Mitglieder des neuen Board of Directors der DSW sind wie folgt: Tihomir Rajlić (Siemens),  Jacek Mazurkiewicz (Merck), Thomas Urban (Dr Oetker), Nenad Vučinić (VIP Mobile), Bojan Predojević (Profine), Nikola Ivošević (Rehau), Christian Braunig (Confida Consulting),  Aleksandar Marinković (TUI) und David Piegazki (Wolf).

Weiterhin in die Arbeit des Verwaltungsrats integriert bleiben Michael Schmidt (Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Serbien) und der Leiter der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft in Belgrad, Arthur Hertle.

Im Namen der Vereinigung bedankt sich Michael Schmidt beim ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Vereinigung, Herrn Ernst Bode (Messer-Tehnogas), für sein langjähriges Engagement.

Der neue Verwaltungsrat der Deutsch-Serbischen Wirtschaftsvereinigung wird stärkere Prioritäten bei der zukünftigen deutsch-serbischen Zusammenarbeit, im Besonderen in den folgenden Wirtschaftszweigen setzen: Industrie, Energiewirtschaft, Infrastruktur, Gesundheitswesen, Lebensmittelherstellung, Grüne Technologien, ICT, Handel und Tourismus.