Mehrwertsteuerrückerstattung

 

Deutschen Unternehmen ohne steuerliche Registrierung in Serbien, die für die erwerbsmässige Verwendung in Serbien Waren und Deinstleistungen gekauft haben, wird seit 01.Juli 2013 die MwSt-Rückerstattung lt. Art.53 des Mehrwertsteuergesetzes ermöglicht. 

Die Kommunikation mit dem Steueramt erfolgt ausschliesslich in Serbisch. AHK Serbien wird Sie gerne bei der Abwicklung der MwSt-Rückerstattung unterstützen.

 

Gesetzliche Voraussetzungen

Der Ersattungsbetrag muss jährlich mindestens 200,00 € im Dinar-Gegenwert nach dem mittleren Wechselkurs der Nationakbank Serbiens betragen,

Der Antrag muss bis 30.Juni des laufenden Jahres für das Vorjahr gestellt.

Die Erstattung ist nur möglich, wenn das antragstellende Unternehmen in dem betreffenden Zeitraum in Serbien keinen Geschäftssitz hatte und in Serbien keine steuerpflichtigen Leistungen erbracht wurden, für die eine Steuerregistrierung nötig wäre. In diesem Falle kann die gezahlte Vorsteuer nur in der serbischen MwSt-Erklärung geltend gemacht werden.

 

Die Dienstleistung von AHK Serbien

       AHK Serbien wickelt die Dienstleistung über ihre Service-GmbH DE International d.o.o. Belgrad ab.

       DE International d.o.o. bietet Ihnen einen kompletten Vorsteuer-Service an. Dieser beinhaltet u.a. die Prüfung der eingereichten Dokumente, das Ausfüllen der notwendigen Antragsformulare und Anlagen in Serbisch, die Einreichung des Antrages, die Kommunikation mit serbischen Behörden, das Erheben von Beschwerden bei möglichen fehlerhaften Eintscheidungen, sowie die Entgegennahme und Weiterleitung des Rückerstattungsbetrages abzüglich unserer Provision und der Unterlagen.

Hier die Auftrags- und Gebührenordnung.

Ansprechpartner

Dragana Veselinović

Stellvertretende Geschäftsführerin
Finanzen, Verwaltung

Belgrad

+381 11 2028 024
E-Mail schreiben